Start
Über uns
Leistungen
Allgemeinmedizin und Innere Medizin
Akupunktur / TCM
Diabetologie
Impfungen
Informationen zur Masernimpfung
Grippe-Impfung
Besondere Behandlungsprogramme
Individuelle Leistungen
Verkehrsmedizinische Gutachten
Team
Online-Service
Organisatorisches
Anfahrt
Wissenschaft & Bildung
Datenschutzerklärung
Impressum


Grippe-Impfung

Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen vor der Influenzagrippe!

Ab 1. Oktober 2020 halten wir die Grippeschutzimpfung für die aktuelle Saison 2020/2021 für Sie in unserer Praxis bereit. In dieser Grippesaison sollen wiederum alle gesetzlich versicherten Patienten viervalente Grippeimpfstoffe erhalten.

Die Impfung soll zwischen Oktober und Dezember 2020 erfolgen. Es wird im Zuge der Coronapandemie nicht möglich sein (und es ist auch nicht erforderlich), alle Patientinnen und Patienten bereits Anfang Oktober zu impfen.

Allen Patientinnen und Patienten, die im 4 . Quartal einen Termin in unserer Praxis und eine entsprechenden Indikation (s.u.) zur Impfung haben, wird die Impfung auf Wunsch an diesem Tag verabreicht. Alle anderen Patientinnen und Patienten können sich einen Impftermin im 4. Quartal geben lassen. Vereinzelt können wir auch sicherlich spontan Impfungen durchführen.

In diesem Jahr baut der Impfstoff somit einen Schutz gegen die 4 erwarteten Varianten der drei bei Menschen zirkulierenden Influenza-Virustypen auf. Der in unserer Praxis verwendete Imfpstoff Influvac Tetra (im Hühnerei hergestellt) schützt vor folgenden Stämmen:

  • A/Guangdong-Maonan/SWL1536/2019 (H1N1)pdm09 – ähnlicher Stamm
  • A/Hong Kong/2671/2019 (H3N2) – ähnlicher Stamm
  • B/Washington/02/2019 – ähnlicher Stamm (Linie B/Victoria)
  • B/Phuket/3073/2013 ähnlicher Stamm (Linie B/Yamagata/16/88)

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Grippeimpfung für folgende Personengruppen:

  • Personen, älter 60 Jahre
  • Alle Schwangeren
  • Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens (z.B. chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten, Diabetes oder andere Stoffwechselerkrankungen, chronische neurologische Grunderkrankungen wie z.B. multiple Sklerose (MS) mit durch Infektionen verstärkten Schüben, angeborene oder Erworbene Immudefizienz oder HIV-Infektion
  • Bewohner von Alten- oder Pflegeheimen
  • Personen mit erhöhter Gefährdung (z.B. medizinisches Personal)
  • Personen, die eine mögliche Infektionsquelle für die von Ihnen betreuten, ungeimpften Risikopersonen darstellen
  • Personen mit direktem Kontakt zu Geflügel und Wildvögeln

Da die Grippewelle für gewöhnlich nach dem Jahreswechsel beginnt, sollten bis Dezember die o.g. Personengruppen gegen die Influenza geimpft sein.

Bitte sprechen Sie uns an.